Sa, 17.2.18 Lesung Martin Büsser: für immer Pop

Buchvorstellung und Musik
„Martin Büsser: Für immer in Pop“

Samstag, 17. Februar
Beginn: 20.00 Uhr
Hafeneck, Frauenlobstr. 93, 55118 Mainz
Eintritt: 6,- Euro

»Für immer in Pop, der Hamster im Rad« hat Martin Büsser mit seiner Band Pechsaftha selbstironisch über die Arbeit als Musikjournalist gesungen. Trotz dieses Lebens im Hamsterrad als freier Journalist, Autor und Verleger haben seine Texte immer einen Mehrwert, spürt man in ihnen die Bedeutung, die Musik in Martins Leben hatte. »Music Is My Boyfriend« hieß entsprechend ein erster Sammelband mit Musiktexten des 2010 verstorbenen Ventil-Mitgründers und Poptheoretikers.

»Für immer in Pop« liefert erneut einen Querschnitt seiner Texte über Musik: Interviews mit Nirvana oder Henry Rollins, Artikel über die Veränderungen von Subkulturen und den »Mainstream der Minderheiten«, aber auch ein Nachruf auf den Komponisten Iannis Xenakis stehen neben selbstkritischen Beschäftigungen mit der Zunft der Plattenkritiker und -Sammler.

Und da Martin Büsser im Februar 2018 50 Jahre alt geworden wäe, nimmt der Ventil Verlag die Buchveröffentlichung zum Anlass, am 17. Februar in Martins Lieblingskneipe, dem Hafeneck (Frauenlobstr. 93, Mainz-Neustadt) aus den Texten vorzulesen und im Anschluss eben jene Musik zu Gehör zu bringen, die für Martin Büsser prägend war und die er mit seiner Arbeit als Journalist nicht zuletzt auch mitgeprägt hat:

EA 80, Jeffrey Lewis, Red Krayola, Robert Wyatt, Hidden Cameras, The Frogs, Butthole Surfers, Moldy Peaches, The Fall, Minutemen, Hüsker Dü, This Heat, Bright Eyes, Animal Collective, Spacemen 3, Black Dice, My Bloody Valentine, FSK, The Cramps, Gun Club, Big Black, Dinosaur Jr, Abwärts, The Mekons, Swell Maps etc.



« »